Angebot Bodywork

Thai-Yoga-Massage

Die Thai Yoga Massage blickt auf eine lange Tradition zurück. Zusammen mit dem Buddhismus gelangte ayurvedisches Wissen über Heilkunde und Massagetechniken vor mehr als 2000 Jahren nach Thailand. Dort entwickelte sich ein eigenständiges thailändisches Medizinsystem, das viele Parallelen zur indischen und chinesischen Medizin aufweist.

Im Körper verlaufen «unsichtbare» Energiebahnen wo Lebensenergie (auch «Qi» oder «Prana») zirkuliert. Die Thai Massage kann helfen, diese Energiebahnen zu aktivieren und zu beleben, damit sich Stauungen und Blockaden – welche in Zusammenhang mit körperlichem oder seelischem Ungleichgewicht stehen – lösen können. Auf einer weniger subtilen Ebene und direkt erfahrbar wirkt die Thai Massage sehr entspannend, vermittelt viel Wohlbefinden und fördert die Blutzirkulation.

 
Asiatische Fussreflexzonen-Massage

Diese sehr alte Behandlungskunst wirkt entspannend und ausgleichend – es werden die Selbstheilungskräfte belebt und gestärkt, was Vorbeugend wirkt oder Beschwerden lindern kann. Mit den Fingern, Daumen und einem kleinen Holzstab werden die Reflexzonen aktiviert, dies ermöglicht Einfluss auf alle Körperregionen und das gesamte Energiesystem zu nehmen.

 
Ayurveda – «Wissen des Lebens»

Der Begriff stammt aus dem indischen Sanskrit und setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) und Veda (Wissen) zusammen. Es ist eine der heiligen vier Schriften des Hinduismus, deren Ursprung in der vedischen Hochkultur Altindiens zu finden ist.

Das Alter des Ayurveda wird auf mindestens 5000 Jahre geschätzt – es ist das älteste Gesundheitssystem der Erde. Man sagt auch, diese Heilkunst sei so alt wie die Menschheit selbst.

Ayurveda ist ein ganzheitliches Gesundheitssystem: es umfasst neben Massagen auch Ernährung und Lebensweise, die Typologie (Temperament), Pulsdiagnose, Yoga und Atemübungen, Farb- und Musiktherapie, ayurvedische Medizin. Über all dem stehen die Grundsätze: vorbeugen, die Gesundheit stärken, leben im Gleichgewicht und in Harmonie.

 
Ayurveda Abhyanga – Indische Ölmassage

Abhyanga, die ayurvedische Ganzkörpermassage, wird oft als Königin aller ölmassagen des Ayurveda bezeichnet.

Ein unbeschreibliches Gefühl der Ganzheit und Fülle entsteht, wenn die Haut mit öl übergossen und anschliessend mit sanften, einfühlsamen Händen berührt und ausgestrichen wird – eine Begegnung von Körper, Geist und Seele.

Eine Abhyanga zu erhalten bedeutet: tiefgreifende Reinigung des Körpers mit einer wohltuenden Entspannung – wir erstrahlen in voller Blüte und unser Leben erfüllt sich mit Freude, Kraft und Ausgeglichenheit.

Hilfreich bei:

Körperliches Wohlbefinden steigert die innere Harmonie und das Selbstwertgefühl. Geniessen Sie die wohlige Reise, gönnen Sie sich ein ganz besonderes Erleben von Entspannung.

 
Tao-Massage nach Russell/Kolb

Grundlage dieser Ganzkörper-Massage ist die Lehre des heilenden Tao. Aus dem Chinesischen übersetzt bedeutet Tao: der Weg. Gemeint ist der grosse Weg des Universums, das Bewusstsein in der Tiefe des Seins. Dieses Bewusstsein ist erfahrbar, wenn die Wahrnehmung tief nach innen sinkt – zum Punkt der inneren Stille.

Die Tao-Massage hat durch ihren festgelegten Aufbau eine besonders feine Wirkung: Yin und Yang, die Pole des Lebens, werden ausgeglichen – zum Beispiel das Weibliche und das Männliche. Sanfte, oft wiederholte Streichbewegungen über den ganzen Körper bringen die Energie zum fliessen – auch die Sexualenergie. Das Feuer wird angeregt und wieder beruhigt.

Die Tao-Massage ist eine wunderbare Möglichkeit, tief zu entspannen. Erlebe, wie die Wellen subtiler Energie deinen Körper durchströmen.